Datenschutz und -Sicherheit

Datenschutz und -Sicherheit

Sind wie ein Pfirsich.
Aussen weich, mit einem grossen harten Kern.

Google Analytics und Datenschutz

Ohne Suchmaschinen wäre die heutige Vielfalt an Informationen im Netz nicht mehr zu durchblicken. Google, die mit Abstand größte und bekannteste Suchmaschine, bietet neben der reinen Indexierung der eigenen Webseite aber noch viel mehr: Mit dem Tool „Google Analytics“ können Webseitenbetreiber detaillierte Informationen über ihre Webseiten-Besucher erheben, analysieren und auswerten.

© WDnet Studio / Fotolia.com

Anonyme Nutzung

Es ist offensichtlich, dass hierbei auch eine Vielzahl an personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Die IP-Adresse eines Webseitenbesuchers stellt bspw. ein solches Datum dar. Aufrgund des Prinzips der Datensparsamkeit ist jedoch keine vollständige IP-Adresse zur Auswertung von Nutzerstatistiken notwendig, weshalb zwingend die IP-Adressen-Anonymisierung von Google eingesetzt werden sollte. 

Datenschutzerklärung

In der Datenschutzerklärung ist zugleich auf mehrere Dinge ausdrücklich hinzuweisen:

  • Google-Analytics wird eingesetzt
  • eine Anonymisierung der IP-Adressen wird durchgeführt
  • mittels Opt-Out mit nur einem Klick besteht die Möglichkeit, sich der Nutzung von Google-Analytics zu entziehen

Fehlt bereits einer dieser Hinweise, so kann dies eine strafbewehrte Abmahnung zur Folge haben.

Datenverarbeitung im Auftrag 

Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass beim Einsatz von Google Analytics eine Datenverarbeitung im Auftrag vorliegt. Deshalb ist ein schriftlicher Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit Google abzuschließen, der hier angefordert werden kann: https://www.google.de/analytics/terms/de.html


icon-kontakt.png

Hilfe beim Datenschutz?

Sie wissen noch nicht, wie Sie das Thema angehen sollen? Sie sind schon mittendrin und benötigen Unterstützung? Was ist mit den ganzen bürokratischen Details?

Wir kümmern uns – vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin !