Datenschutz und -Sicherheit

Sind wie ein Pfirsich.
Außen weich, mit einem großen harten Kern.

Aktuelles


Vorsicht: DAZ Datenschutzauskunft-Zentrale

Derzeit erreicht eine als eilig deklarierte Nachricht bezüglich der DSGVO mit Absender einer sogenannten Datenschutzauskunft-Zentrale, Oranienburg viele Empfänger. Fakt ist: Es besteht keine gesetzliche Verpflichtung, auf dieses Schreiben zu reagieren. Sie sollten keine Unterschrift leisten.

›› mehr


E-Mail Verschlüsselung

Kommunikation via E-Mail ist heutzutage Standard. Egal ob die kurze belanglose Mitteilung zwischendurch oder die Übersendung von sensiblen Vertragsunterlagen – mittels E-Mails werden eine Fülle an Informationen über das Internet ausgetauscht.

›› mehr


WhatsApp im Unternehmen

WhatsApp ist einer der meistgenutzten Instant-Messenger in Deutschland, sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld. In Zeiten, in denen digitale und sofortige Kommunikation allgegenwärtig ist, wird dabei oftmals zu wenig über die (auch rechtlichen) Folgen gesprochen.

›› mehr


Privacy by design und Privacy by default

Die beiden Begriffe, „Privacy by design“ und „Privacy by default“, beschreiben datenschutzrechtliche Vorgaben, um ein möglichst hohes Schutz-Niveau zu erreichen. Datenschutz sollte keine Ausnahme sein, sondern der Normalfall.

›› mehr


‚Druck‘ auf den Datenschutz

Kein Büro kommt ohne Drucker aus. Eine Vielzahl an digitalen Dokumenten findet den Weg aufs Papier – entweder aus Gründen des Komforts, der einfachen Verteilbarkeit oder aufgrund rechtlicher Vorgaben.

›› mehr



Kennen Sie den Absender?

E-Mails gehören zum täglichen Geschäftsleben unabwendbar dazu. Von der kurzen belanglosen Mitteilung bis zur wichtigen Geschäftspost wird nahezu jeder Schriftverkehr über dieses Medium abgehandelt. Doch woher können wir sicher sein, dass der Absender einer E-Mail wirklich derjenige ist, der er vorzugeben scheint?

›› mehr


Google Analytics und Datenschutz

Ohne Suchmaschinen wäre die heutige Vielfalt an Informationen im Netz nicht mehr zu durchblicken. Google, die mit Abstand größte und bekannteste Suchmaschine, bietet neben der reinen Indexierung der eigenen Webseite aber noch viel mehr: Mit dem Tool „Google Analytics“ können Webseitenbetreiber detaillierte Informationen über ihre Webseiten-Besucher erheben, analysieren und auswerten.

›› mehr


Wie steht’s um den Datenschutz bei WhatsApp?

Die Zeiten, in denen Kurznachrichten via SMS versendet und jedes unnötige der maximalen 160 Zeichen eingespart wurde, sind vorbei. Durch Instant-Messaging-Dienste wie WhatsApp gibt es nahezu keine Beschränkung mehr und es werden eine Vielzahl an personenbezogenen Daten hierüber ausgetauscht.

›› mehr


Kontaktformular datenschutzkonform gestalten

Bei der Nutzung von Kontakt-Formularen werden nahezu immer personenbezogene Daten übermittelt. Der Name, die Anschrift, eine E-Mail-Adresse und verschiedenste weitere Informationen sind Bestandteil der Nachricht an das Unternehmen.

›› mehr


Datenschutz bei Arbeitnehmern

In 12 Monaten tritt die EU-DSGVO in Kraft und hat damit unmittelbare Auswirkungen auch für Arbeitnehmer in Deutschland. Zeitgleich entfaltet auch das BDSG-neu seine Wirkung zum 25. Mai 2018.

›› mehr


Autonomes Fahren versus Datenschutz

Wer hat Schuld, wenn zwei selbstfahrende Autos einen Unfall verursachen? Da vollständig autonome Fahrzeuge nicht mehr durch ihre „Fahrer“ gelenkt werden, stellt sich die Frage nach der Haftung, wenn ein Verkehrsteilnehmer dadurch einen Schaden erleidet, weil sein Eigentum, Körper oder Leben verletzt wird.

›› mehr



Datenschutz und Datensicherheit auf Reisen – WLAN im ICE

Egal ob Arbeitnehmer, Selbstständige oder Freiberufler – für viele Menschen ist die Bahn zum mobilen Büro geworden. Ob auf Reisen, beim Pendeln oder der privaten Fahrt mit dem ICE: E-Mails checken, Messenger-Dienste nutzen oder Informationsbeschaffung im WWW – um das eigene (meist begrenzte) mobile Datenvolumen des Mobilfunktarifs zu schonen wird gern auf das zur Verfügung gestellte WLAN zurückgegriffen.

›› mehr


Datenschutz bei Nutzung von Smart-TV

Fernseher sind heutzutage keine reinen Empfangsgeräte mehr, die wie zu Anfangszeiten lediglich wenige Sender in schwarz-weiß darstellen. Vielmehr sind mittlerweile sogenannte Smart-TVs der Standard.

›› mehr


Daten(schutz) auf Wolke 7

Sowohl aus technischen als auch ökonomischen Gründen werden Daten heutzutage oftmals nicht mehr intern im Unternehmen „gelagert“, sondern außerhalb vielfältig zur Verfügung gestellt. Doch wie ist diese Auslagerung (datenschutz)rechtlich zu beurteilen?

›› mehr


Datenschutzrecht im Wettbewerb

Verstöße gegen das Datenschutzrecht können teuer werden! Nach heutiger Gesetzeslage können Verstöße gegen das BDSG mit Bußgeldern in Höhe von bis zu 300.000 EUR sanktioniert werden. Nach der ab 25. Mai 2018 geltenden EU-DSGVO können Sanktionen von bis zu 20 Mio. EUR oder 4% des Jahreskonzernumsatzes verhängt werden.

›› mehr


Neues Datenschutzgesetz gilt ab Mai 2018

Nachdem in den letzten Monaten immer wieder darüber berichtet wurde, stehen nun die Termine fest: Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung wurde am 04.05. in das Amtsblatt eingetragen und tritt damit am 25.05.2016 in Kraft. Von diesem Tag an bleiben Unternehmen zwei Jahre Zeit, die ab 25.05.2018 neu geltende Gesetzgebung in den betrieblichen Abläufen zu berücksichtigen. Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in seiner bisherigen Fassung gilt dann nicht mehr!

›› mehr


Info-Veranstaltung zur Datensicherheit

Die IHK Kassel-Marburg (Service-Stelle Homberg) lädt zu einer Informationsveranstaltung am 17.05.2016 nach Homberg ein. Hier können sich Unternehmer und Geschäftsführer rund um die Themen Datensicherheit und Datenschutz auf den neuesten Stand bringen lassen. Referent ist Herr Stefan Pietsch (Pietsch IT).

›› mehr


Datensammlung bei Windows 10

Mit Erscheinen von Windows 10 wurde immer wieder über dessen Sammelwut von Daten berichtet. In der Tat übermittelt das neue Betriebssystem in der Standard-Installation viele Informationen an Microsoft. Wer dies nicht möchte, muss die Datenschutz-Einstellungen manuell verändern.

›› mehr


Datenübermittlung in die USA nicht mehr sicher?

Wie der Presse der vergangenen Tage zu entnehmen ist, hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) mit einem Urteil vom 06.10.2015 die „Safe Harbor“-Prinzipien gekippt. Damit wird ein Beschluss der EU-Kommission aus dem Jahr 2000 für ungültig erklärt. Dies hat weitreichende Konsequenzen für alle Unternehmen, die Dienstleister aus den USA auf Grundlage von „Safe Harbor“ verwenden.

›› mehr



Rechtsanwälte dürfen nun auch Dienstleister einsetzen

Die Verschwiegenheitspflicht hat Anwälten bisher einen rechtssicheren Einsatz von Dienstleistern in der Praxis nahezu unmöglich gemacht. Mit einer Neuregelung des §2 der Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA) wurde mit Wirkung zum 01.07.2015 hier nun für mehr Klarheit und Spielraum gesorgt.

›› mehr


Datenschutz zur Kundenbindung

Guter Datenschutz ist ein wichtiger Bestandteil der Glaubwürdigkeit von Unternehmen. Die betrieblichen Datenschutzbeauftragten tragen mit ihrer Arbeit einen wesentlichen Beitrag dazu bei, dass Kunden und Mitarbeiter Vertrauen zu Unternehmen gewinnen. Das Vertrauen der Kunden ist ein herausragender Unternehmenswert.

›› mehr


E-Mails während der Abwesenheit richtig behandeln

Sehr häufig fragen uns Kunden, wie man im Falle einer Abwesenheit am besten mit ankommenden E-Mails umgehen sollte: Einfach gar nichts tun? Automatisch zum Vertreter weiterleiten? Im folgenden finden Sie unseren Vorschlag für einen praktikablen und datenschutzrechtlich sauberen Umgang mit E-Mails.

›› mehr


Warum sollte ein Datenschutzbeauftragter bestellt werden?

In der Praxis stellen sich viele Geschäftsleiter immer wieder die Frage, ob sie der gesetzlichen Anforderung zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten nachkommen sollten. Schließlich ist man bisher auch ohne einen Datenschutzbeauftragten ausgekommen. Diesen Aufwand könnte man sich doch sparen?

›› mehr


Datenschutz als Wettbewerbsvorteil?

Der Ausschuss Digitale Agenda führte am 04.03.2015 ein öffentliches Gespräch im Bundestag zum Thema Datenschutz als Wettbewerbsvorteil für den Mittelstand zum Thema „Datenschutz als Wettbewerbsvorteil für den Mittelstand“. Die Meinungen der Teilnehmer waren dabei erwartungsgemäß recht unterschiedlich.

›› mehr





Ist bereits eine Anmeldebestätigung unzulässige E-Mail-Werbung?

Immer wieder sehen sich Unternehmen damit konfrontiert, dass sie unerlaubt E-Mail-Werbung versenden. Dabei legen immer wieder Gerichtsurteile in diesem Bereich nahe, dass eigentlich alles Werbung ist. Um Abmahnungen oder anderem Schaden vorzubeugen, gilt es daher, insbesondere bei automatisch generierten E-Mail-Bestätigungen aufzupassen.

›› mehr


Hilfe beim Datenschutz?

Sie wissen noch nicht, wie Sie das Thema angehen sollen? Sie sind schon mittendrin und benötigen Unterstützung? Was ist mit den ganzen bürokratischen Details?

Wir kümmern uns – vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin!